Vortragsreihe Projekte Stiftungspreis
     

 

„Vorträge von Bürgern für Bürger“

 

 

Unter dem Motto „Vorträge von Bürgern für Bürger“ soll ab Februar bis Oktober wieder eine Vortragsreihe der Bürgerstiftung Fichtenberg stattfinden. Auch diesmal wurden Fichtenberger Bürgerinnen und Bürger gebeten, zu einem die Bevölkerung interessierenden Thema zu sprechen. Der Eintritt zu allen Veranstaltungen ist frei; um eine Spende wird gebeten.

Folgende Vorträge sind vorgesehen:

Mo. 18.02.19 19 Uhr

Rechtzeitige Vorsorge treffen durch Vorsorgevollmacht und Patientenverfügung“

Vortrag von Notar Martin Raschke

im Musiksaal der Grund- und Werkrealschule Fichtenberg

 

In Folge eines Unfalls, einer Krankheit oder sonstiger persönlicher Einschränkungen ist es durchaus möglich, dass Sie selbst nicht mehr handeln können. Wer tut es dann für Sie? Bei volljährigen Kindern gilt nicht, wie bei Kindern, die gesetzliche Vertretung der Eltern. Das bedeutet, dass nicht automatisch  der Ehegatte oder die Kinder vertretungsberechtigt sind. Denkbar ist dann eine staatliche Betreuung, die nicht immer den Interessen der beteiligten Personen entspricht. Welche Gestaltungen hier getroffen werden können und sollten, wird Ihnen unter anderem bei dieser Veranstaltung aufgezeigt.

 
Mo, 18.03.19 19  Uhr

"Ende des 1. Weltkrieges und der ersten Jahre danach in Fichtenberg "

Vortrag von Dr. D. Kuhn

Im Musiksaal der Grund- und Werkrealschule Fichtenberg

 

Die Zeit nach dem Krieg brachte die erste deutsche Republik und das Ende der bisher gewohnten Welt. Der Zusammenbruch, die Revolution und der neue deutsche Staat war mit zahlreichen Herausforderungen konfrontiert: Aufstände, Versorgungslücken, Hunger, Arbeitslosigkeit. Der Vortrag wird auf die besondere Entwicklung Württembergs zwischen 1918 und 1920 eingehen und darstellen, wie man in dieser Zeit in Nordostwürttemberg mit den Zeitläufen umging.

 

Dr. Daniel Kuhn, geb. 1978, studierte Geschichte, Politik und Volkswirtschaft an der Universität Stuttgart und ist Lehrbeauftragter an der Pädagogischen Hochschule Schwäbisch Gmünd.

 
Do, 08.04.19 20 Uhr

"Die größte Insel im Mittelmeer „Sizilien – Natur und Kultur im Zentrum des Mittelmeers“ "

Vortrag von Prof. Dr. Theo Simon

Im Musiksaal der Grund- und Werkrealschule Fichtenberg

 

Sizilien, die größte Insel im Mittelmeer, wird von Europas größtem noch tätigen Vulkan, dem Ätna, beherrscht. Gesteine, Pflanzen und Tiere sind von der Nähe der Kontinente Europa und Afrika beeinflusst. Obwohl in der Mitte des Mittelmeers gelegen, war Sizilien stets nur ein Randbereich der bedeutenden Reiche und Kulturen rund um das Mittelmeer und deshalb auch oft heftig umstritten. Von diesen Kulturen ist auf Sizilien noch vieles bewahrt, was seine Einzigartigkeit ausmacht.

 

   
Sa, 31.08.19 20 Uhr

Fledermausexkursion

von von Konny Mandl und Karl-Heinz Johe vom NABU Gaildorf-            Limpurger Land

Trefpunkt: Vor dem Fichtenberger Rathaus

 

Nach einer kurzen Einführung in die Biologie der Fledermäuse findet eine auch für Familien geeignete Nachtwanderung zu Fledermausquartieren in Fichtenberg und zum Diebachsee auf gut begehbaren Wegen. Mit dem Fledermausdetektor werden Zwerg-, Wasserfledermäuse und andere Arten dieser nachtaktiven Säugetiere belauscht und im Licht der Taschenlampen bei ihrer Jagd auf Insekten beobachtet. Es sollte nach Möglichkeit eine eigene Taschenlampe mitgebracht werden.

Bei Regenwetter fällt die Führung aus.

 

   
Fr, 13.09.19 18:30 Uhr

"Was wird aus unserem Wald“,

Führung mit Revierförster Karl-Dieter Diemer

Treffpunkt: Parkplatz Stummelberg

 

   
Sa, 05.10.19 14 Uhr

„Mit dem Schäfer Daniel Voigt in der Gemeinde unterwegs“

Treffpunkt wird noch bekannt gegeben